Das Krötenmobil

Das Krötenmobil

Wo das Krötenmobil auftaucht, entsteht Neugierde, die Triebfeder natürlichen Lernens. Die Amphibien haben als raffinierte Lebenskünstler etliche Jahrmillionen der Erdgeschichte gemeistert. Heute sind alle heimischen Arten bedroht und gesetzlich geschützt. Aufgrund der uns erteilten Ausnahmegenehmigung können Sie diese Tiere unter sachkundiger und liebevoller Anleitung beobachten und anfassen. Neben interessanten Informationen werden auch Tipps für den Umgang und den Schutz von Amphibien anschaulich vermittelt. Hochwertige Lehrmaterialien wie naturgetreue Modelle der heimischen Arten, Präparate, Schaubilder, Ton- und Bildträger sowie Spielmaterialien kommen je nach Zielgruppe zum Einsatz. Im Mittelpunkt steht immer die unmittelbare Begegnung mit den Tieren.

Das Krötenmobil kommt zu Ihnen! Aktiv sind wir vor allem  im Stadt- und Landkreisgebiet Osnabrück, im Kreis Steinfurt sowie im Emsland. Dabei handelt es sich um halb- oder ganztägige Veranstaltungen an Schulen, Kindertageseinrichtungen, auf Festen etc. Inhalte und Didaktik der Veranstaltungen orientieren sich an der jeweiligen Zielgruppe.

Wie alles anfing

Nach langjährigen Forschungsarbeiten zu Amphibien entstand 1994 in Zusammenarbeit der Planungsgruppe Ökologie mit der Stadt Osnabrück aus der Idee einer bürgernahen Öffentlichkeitsarbeit für den Amphibienschutz das Krötenmobil. Die Künstlerin Angelika Walter schmückte dazu das ehemalige Forschungslabor samt Zugmaschine mit detailgetreuen Bildern von Kröte, Frosch & Co. Die Krötenmobilveranstaltungen werden seit 1999 in Personalunion vom eigens gegründeten Verein Natur unterwegs e.V. angeboten.

Wir sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Umweltmobile .

Angebotsanfrage und weitere Informationen

Nach oben

Publikationen

NUA, SLNU (Hrsg)(2002): Umweltmobile – Natur und Umwelt erleben & erfahren 

Dewert, Björg (2002): Amphibien in der Umweltbildung Seite 81-82    

Dewert, Björg (2002): Evaluation Krötenmobil Seite 135-137   
Achtung die Kontaktdaten in diesen Publikationen sind veraltet!